Projekte

Das in 2019 durchgeführte Holzgutachten dokumentierte wie befürchtet den alarmierenden Zustand der historischen Blockhäuser . Die Erstbewertung in diesem Gutachten und die genaue Bestimmung von Pilz- Schwamm- und Nagekäferbefall mit Hilfe von Laboranalysen ermöglicht es nun im Rahmen eines Zweitgutachtens die genauen Sanierungskosten für die Blockhäuser zu ermitteln. Dieses wird im März 2020 durchgeführt werden.

Erstellung eines denkmalpflegerischen Gutachtens für das Gartendenkmal Nordsee-Kurpark in Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Denkmalpflege in Kiel und der Stadt Wyk während der Vegetationsperiode 2020. Die Durchführung des zugehörigen Baumgutachtens und der Vermessung des Parks wird bis April 2020 abgeschlossen sein. Auf dieser Basis kann dann die landschaftsarchitektonische Studie durchgeführt werden, die im Herbst 2020 abgeschlossen sein soll.

Für die Wiederaufnahme der Tradition bio-klimatischer Forschung im Nordsee-Kurpark konnte die Forschungsgesellschaft für Atemwegserkrankungen von Dr. Ralf Jochheim als Projektpartner gewonnen werden. Für die Wiedererrichtung einer medizinisch-meteorologischen Mess- und Wetterstation, wie sie bis 1971 im Nordsee-Kurpark in Betrieb war, arbeiten wir mit dem Nordwind e.V. zusammen, einem gemeinnützigen Verein, der sich auf meteorologische Messstationen spezialisiert hat.

Widmung des Parkzugangswegs von der Gmelinstraße aus als „Wilhelm-Bülow-Weg“ – Gartenbaumeister; Schöpfer des Nordsee-Kurparks (um 1898)
zur Würdigung des Gartenbaumeisters und Schöpfers des Nordsee-Kurparks (Umsetzung bis Mitte 2020)

Ergänzung der Gmelinstraßenbeschilderung durch den Zusatz:
Dr. Karl Gmelin; Gründer des Nordsee-Sanatoriums (1898) (Umsetzung bis Mitte 2020)

Historisches Erbe erhalten